• News Header 1
  • News Header 2
  • News Header 3

Breadcrumbs

Bergspitzen & SpitzenKüche

Vortrag und Gormetessen 2019 Internet 500Pix

VORTRAG MIT KULINARISCHER BEGLEITUNG

Die Achttausender Pakistansund Trekking im Everest-Gebiet
Vortrag von Expeditionsbergsteiger Dieter Porsche
Gourmetkoch und Küchenmeister Franzis Binder begeistert Sie mit
Nepalesischem Yak-MenÜ(wahlweise vegetarisch)
Samstag den 23. November 2019

Beginn 17:00 Uhr

Evang. Gemeindehaus

Feldwiesenweg 2

72892 Engstingen

Vortrag & Essen: 54 €

Voranmeldung & Vorkasse erforderlich unter:

WWW.HERRFRANZISKOCHT.DE  oder im Bahnhof Kohlstetten

Info zu den Vorträgen "Trekking im Everestgebiet" und "Die Achttausender Pakistans"

Yak

Heimat und Vorkommen

Die ursprüngliche Heimat der Yaks ist das Hochland von Zentralasien, das im Süden durch den Karakorum, im Westen durch den Pamir und Tien Shan, im Norden durch das Altai Khanghai, das Tannu- und Sayangebirge und im Osten durch das russische Baikalgebirge begrenzt ist. Im tibetanischen Hochland leben rund 50.000 Wildyaks, die einem strikten Jagdverbot unterliegen.
Die Haltung von Yaks ist in Mitteleuropa sehr selten, hauptsächlich beschäftigen sich Privatpersonen hobbymäßig mit deren Haltung und Zucht. Auf der Schwäbischen Alb im Großraum Engstingen beschäftigt sich ein Bauernhof mit der Aufzucht von Yaks, von dort stammt auch das Fleisch für dieses Yak-Menü.

Haltung

Die Yaks werden auf der freien Wiese gehalten; aufgrund der Robustheit der Tiere ist es nicht notwendig, Stallungen bereit zu stellen.
Das Aussehen
Yaks verfügen über 80 bis 100 cm lange Hörner, einen äußerst kompakten Schädel und einen breiten, tiefen Thorax mit langen, gebogenen Rippen. Die bekannten Bilder von Yaks zeigen oftmals die im Winter besonders stark ausgeprägte Winterdecke, das heißt die grobe Außenbehaarung verdichtet sich an allen hervorstehenden Körperstellen Durch diese Anpassung an extreme klimatische Bedingungen werden Temperaturen von -45°C, sogar Schneestürme, ausgehalten.

20161225 Nepal Trekking DSC0327 Yak 120131231 Nepal Trekking DSC1405 Yak 220131227 Nepal Trekking DSC0822 Yak 3

Yakfleisch

Yakfleisch stellt sowohl optisch als auch geschmacklich annähernd eine „Mischung“ aus Rind- und Wildfleisch dar. Gleichzeitig ist es grobfaserig und weist einen geringen Anteil an intrazellulär eingelagertem Fett auf. Aus diesem Grunde ist das Fleisch wohlschmeckend, zart und sehr mager. Farblich präsentiert es sich tiefrot, da es einen hohen Myoglobingehalt (verantwortlich für den intramuskulären Sauerstofftransport der Tiere) aufweist.
Selbst in Nepal sind Yakfleisch und -Käse eine absolute Rarität und eine wahre Spezialität des Landes. Die Tiere stellen für viele Nepalesen die Lebensgrundlage dar, da sie Milch, Fleisch, Leder und Wolle liefern.
Oft gibt es die Yak-Spezialitäten nur in sehr großen Höhen zu kaufen und nur wenige Restaurants in Kathmandu haben frisches Yakfleisch auf der Speisekarte.

Matterhorn Überschreiting 1989 online

 

20060725 Pik Popeda 028 News

Das Matterhorn ist mit 4478 m ü. M. einer der höchsten Berge der Alpen. Wegen seiner markanten Gestalt und seiner Besteigungsgeschichte ist das Matterhorn einer der bekanntesten Berge der Welt. Für die Schweiz ist es ein Wahrzeichen und eine der meistfotografierten Touristenattraktionen.

Fünf Übungsleiter der DAV Sektion Tübingen habe die Überschreitung des Matterhorns über einen heute (vermutlich) nicht mehr machbaren Aufstieg von der Schönbühlhütte (2694 m) über den Tiefmattengletscher zum Bivacco Enzo e Nino Benedetti (3510 m) und dem Liongrat zum Gipfel vom Matterhorn (4478 m), sowie den Abstieg über den Hörnligrat gewählt. Es war ein nicht zu unterschätzendes Abenteuer, das uns aber ohne größer Probleme gelungen ist.

 .

 Weiterlesen

Aconcagua EXpedition 1992 Galerie online

19920101 Aconcagua 013 New19920102 Aconcagua 024 New19920104 Aconcagua 030 New

Der Aconcagua ist mit 6962 m der höchste Berg Südamerikas und des amerikanischen Doppelkontinents sowie der höchste Berg außerhalb Asiens und auf der Südhalbkugel. Der Bergführer Matthias Zurbriggen aus Saas Fee, erreichte am 14. Januar 1897 als erster den Gipfel. 1946 wurden entlang des Normalwegs über den Nordwestgrat mehrere Biwakschachteln bis in eine Höhe von 6400 m errichtet; sie sind heute jedoch Großteils verfallen.

Mir sind vier Gipfelerfolge innerhalb von sieben Tagen gelungen mit jeweils besseren Zeiten. Der Start der letzten drei Besteigungen erfolgte vom Basislager (4300 m) mit Zeiten von 6:15 Stunden, 5:45 Stunden und letztlich mit einem neuen Weltrekord von 5:15 Stunden.

Leider ist bei der Entwicklung der Dia-Filme von 27 Jahren etwas schiefgelaufen und die Bilder konnten jetzt nicht in der von mir gewohnten Qualität digitalisiert werden.

 19920105 Aconcagua 037 New19920106 Aconcagua 040 New19920110 Aconcagua 056 New.

 Weiterlesen

Mount Everest Trilogy EXpedition 1996 Galerie online

 

19960830 Everest  Trilogy 09919960905 Everest  Trilogy 12519960907 Everest  Trilogy 143

Das Ziel dieser Expedition war es, den Nuptse, Lhotse und den Mount Everest in einer Expedition zu besteigen. Ein sehr ambitioniertes Ziel, das bis zum heutigen Tag noch nicht verwirklicht wurde. Bei optimalen Bedingenden wäre dieses Vorhaben durchaus realisierbar gewesen, aber die Verhältnisse waren denkbar schlecht und so mussten wir unverrichteter Dinge die Heimreise antreten. Der finanzielle Aufwand belief sich meinerseits bei über 60.000 DM und so war dieses große Unternehmen auch im Nachgang nicht einfach aus dem Kopf zu verdrängen.

Das Scheitern dieser Expedition war den schlechten Wetterbedingungen geschuldet. Zum Schluss stellt sich aber immer die Frage: Haben wir alles gegeben, um unser Ziel zu erreichen? Mit einem Abstand von 20 Jahren muss ich mir aber eingestehen, wir hatten nicht den Hauch einer Change unser Ziel zu erreichen. Diese Tatsche sich selbst einzugestehen ist auch nach vielen Jahren nicht einfach.

 19960917 Everest  Trilogy 17219960919 Everest  Trilogy 19119960927 Everest  Trilogy 210.

 Weiterlesen

Pik Pobeda Expedition 2006 Neu Bearbeitet

 

20060725 Pik Popeda 028 News20060729 Pik Popeda 046 News20060805 Pik Popeda 108 News

Der Dschengisch Tschokusu oder Pik Pobedy (russisch) bzw. Pik Pobeda) ist mit 7439 Metern der höchste Berg im Tian Shan und auch der höchste Berg in Kirgisistan. Er gilt als der schwerste Siebentausender, wenn alle Begleitumstände berücksichtigt werden. Technisch schwer, sehr langer Grat auf über 7000 m Höhe und sehr wechselhaftes Wetter.

Die Erstbesteigung erfolgte wahrscheinlich 1956 durch eine Mannschaft von Witali Abalakow. Es ist nicht auszuschließen, dass bereits am 19. September 1938 Leonid Gutman, Jewgeni Iwanow und Alexander Sidorenko auf dem Gipfel standen. Die erste Winterbesteigung gelang Anatoli Bukrejew im Februar 1990.
Der Berg ist einer der fünf auf dem Gebiet der ehemaligen UdSSR liegenden Siebentausender-Gipfel. Der Schneeleopard-Orden wird an die Bergsteiger verliehen, die alle fünf Gipfel bezwungen haben.

 20060806 Pik Popeda 120 News20060813 Pik Popeda 164 News20060818 Pik Popeda 175 News.

 Weiterlesen

Vortrag "Die Achttausender Pakistans"

 

K2 kNanga Parbat kHidden Peak k

Ein faszinierender Multivisionsvortrag von Dieter Porsche über die Achttausender in Pakistan.

In Pakistan befinden sich die fünf Achttausender K2 (8611 m), Nanga Parbat (8125 m), Hidden Peak (8080m), Broad Peak (8051 m) und Gasherbrum II (8035 m). Innerhalb von sieben Jahren konnte ich auf diesen Gipfeln stehen, außer dem K2, wo das Quäntchen Glück fehlte.

Die Multivisionsshow zeigte nicht nur die wochenlange Vorarbeit am Berg bis zum eigentlichen Gipfeltag, sondern auch die beeindruckende Anreise zu diesen hohen Bergen im Himalaya und Karakorum. Niederlagen, Schicksalsschläge, ein Notbiwak aber auch atemberaubende Aussichten vom Gipfel sowie eine Speedbegehung in Rekordzeit sind mit dabei. Der Karakorum ist für mich immer noch das beeindruckendste Gebirge überhaupt und der Nanga Parbat „Der Schicksalsberg der Deutschen“ mein Lieblingsberg.

Ein Vortrag voller Spannung, mit faszinierenden Bildern aus der eisigen Welt der hohen Berge, über Menschen und Kulturen zu Füßen der Gipfel. Unwirklich und unwirtlich, menschlich und voller Emotionen.

 Broad Peak kGasherbrum II k.

 Weiterlesen