• 01 Siebentausender 2009 Header
  • 02 Siebentausender 2009 Header
  • 03 Siebentausender 2009 Header

Spantik (7027 m) - Pakistan

Spantik (Urdu:سپانٹک‎, auch Golden Peak) ist ein 7027 Meter hoher Berg im Karakorum im nördlichen Pakistan. Er ist der höchste Berg der Spantik-Sosbun-Berge und liegt östlich des Diran und nordöstlich des Malubiting und südlich des Hispar-Gletschers.

Name

Obwohl der Spantik dem Hunzatal näher liegt, stammt sein offizieller Name aus der Balti-Sprache. Er setzt sich zusammen aus Spang (Gras) und Tik (Platz) und bezog sich zunächst auf einen begrünten Hang am Südostgrat des Berges, später wurde der Name für den ganzen Berg verwendet. Auf Burushaski, der Sprache der Hunzukuc, lautet der Name Ghenish Chhish - Golden Peak (Goldene Spitze).

Besteigungsgeschichte

Bereits 1906 versuchten die Amerikaner Fanny Bullock Workman und ihr Mann William Hunter Workman die Besteigung des Berges, den sie Pyramide Peak nannten, doch fehlten ihnen 300 Höhenmeter bis zum Erreichen des Gipfels. Erst 1955 gelang den Deutschen Reiner Diepen, Eduard Reinhardt und Jochen Tietze der Aufstieg vom Chogolungma-Gletscher auf der Südostseite aus. 1987 reiste eine englische Kleinexpedition zur Nordwand des Spantik um den 2200 m hohen Golden Pillar (goldenen Pfeiler) zu durchsteigen. Antony Victor Saunders und Michael Fowler erreichten den Gipfel nach sechstägigem Anstieg im Alpinstil. Diese Erstbegehung war erst die fünfte Besteigung des Berges überhaupt.

Quelle: www.wikipedia.de

TOP