• 01 Achttausender 1998 Header
  • 02 Achttausender 1998 Header
  • 03 Achttausender 1998 Header
  • 04 Achttausender 1998 Header

Mount Everest Trilogy 1996

Everest 1996 M

Nuptse (7879 m) - Nepal

Nebengipfel: Nuptse East (7845 m), Nuptse Mitte (7795 m), Nuptse West (7745 m)

Der Nuptse liegt unmittelbar im Südwesten des Everest, 4,5 km von dessen Gipfel entfernt. Er ist Teil des Gipfelkranzes, welcher sich in U-Form vom Nuptse über den Lhotse zum Everest und dessen Westgrat erstreckt. Innerhalb dieses U liegt das sog. CWM, das Nährgebiet des Khumbu-Gletschers. Der Nuptse ist über einen 5 km langen Grat, dessen tiefster Punkt immer noch bei 7569 m Höhe liegt, mit dem Lhotse (8501 m) verbunden. Diese "Mauer" stielt dem Everest sozusagen die Schau für alle Besucher, welche sich von Süden her dem Everest nähern. Der Gipfelpyramide des Everest lugt nur knapp über dieser Mauer hervor, aber auch nur bis zum Ort Pangboche. Von da an bleibt der Everest unsichtbar. Man muss schon den Trekking-Gipfel Kala Pattar oberhalb des Everest-Basislagers besteigen, um den Gipfel wiederzusehen. Spektakulär ist die Sicht von diesem Trekking-Berg auf den Nuptse.

Erstbesteigung

16.05.1961 durch Dennis P. Davis und Tashi Sherpa über den Zentralpfeiler der Südwand

Den Erstbesteigern folgten nur einen Tag später die Expeditionsteilnehmer Chris Bonington, Les Brown, Jim Swallow und Ang Pemba. Am 10.10.1979 bezwangen die Briten Doug Scott, Georges Bettembourg, Brian Hall und Alan Rouse den Gipfel über den Nordgrat aus dem CWM; es war die dritte Besteigung des Nuptse. Die letzte spektakuläre Besteigung war die Bezwingung des Nuptse East über dessen Südpfeiler durch die Russen Valeri Babanow und Yuri Kochelenko am 3. 11. 2003. Insgesamt weist aber auch der Nuptse nur sehr wenige Besteigungen auf.

Quelle: himalaya-info.org

TOP